Am letzten Samstag als Fotograf bei dem Konzert von Daniel Wirtz im Osnabrücker Hyde Park gewesen. Bilder wurden u.a. für die Neue Osnabrücker Zeitung gemacht http://goo.gl/Em1iYd und natürlich durfte auch ein Artikel und Bilder nicht im Northside-Magazin fehlen:

Daniel Wirtz ist zur Zeit mit seinem neuen Album „Auf die Plätze fertig los“ auf Tour. Natürlich durfte auch ein Halt in Osnabrück nicht fehlen. 1600 Fans sind am frühen Abend zum Hyde Park Osnabrück gepilgert und haben für ein ausverkauftes Haus des Osnabrücker Kultclubs gesorgt.

Den Anfang machte die Berliner Band „Milliarden“ und heizte den Besuchern mit rauem Gesang und rebellischen Tönen ein mit Songs wie „Himbeereis und Kokain“ und „Freiheit is ne Hure“. Es steckte viel Wut in den Songs von Milliarden, etwas was die Popmusik der Gegenwart ganz gut gebrauchen kann. Milliarden gefielen uns sehr gut und wir sind gespannt was wir in Zukunft noch von den Jungs hören.

Gegen 21 Uhr betrat dann Daniel Wirtz mit seinen Jungs die Bühne und legte gleich mit dem ersten Song los: „Auf die Plätze,Fertig, Los“. Wirtz wurde dabei lautstark von seinen Fans begleitet.  Ein sehr abwechslungsreicher Abend begann mit seinen besten Stücken von den alten Scheiben und natürlich fehlten auch die aktuellen Songs aus dem neuen Album „Auf die Plätze fertig los“ nicht. Aber auch philosophische und Unpluggedeinlagen durften nicht fehlen.  Er sang natürlich auch den Song „Wenn Sie diesen Tango hört“ von der Band Pur, bekannt aus der VOX Sendung „Sing mein Song“ wodurch Daniel Wirtz einem breiterem Publikum bekannt wurde. Aber durch seine sehr gute Fanbase hat es Wirtz schon früher geschafft für ausverkaufte Hallen zu sorgen.

Zum Abschluss gab es noch den Song „Keine Angst vor Tränen“. Auch hier war das Osnabrücker Publikum wieder textsicher. Mit „Mon Amour“ verabschiedete sich Wirtz in Osnabrück.

[pp_gallery gallery_id=“2481″]

1 2 3